Was ist eigentlich Stoffwechsel?


Unter Stoffwechsel versteht man grob gesagt alle biochemischem Vorgänge, die innerhalb der Zellen ablaufen. 

Anders gesagt: Die Bestandteile der zugeführten Nährstoffe werden in den Zellen verstoffwechselt – also abgebaut, umgebaut und zu neuen Produkten aufgebaut.


Stoffwechselstörungen

Eine Stoffwechselstörung liegt vor, wenn die Verwertung einzelner Nährstoffe nicht richtig funktioniert und die Substanz nicht dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Wenn der Stoffwechsel gestört ist, können verschiedene Krankheiten entstehen. Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist zum Beispiel eine Erkrankung des Kohlenhydratstoffwechsels. Auch Fett-, Eiweiß- und Mineralstoffwechsel können gestört sein.


Bei unseren Tieren kann der Stoffwechsel ebenfalls gestört sein. 

Durch falsche Fütterung, Dysfunktion einzelner Organe, bei altersbedingter Funktionsreduktion der Organe oder auch Organüberlastung durch Medikamentengabe kann der Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht gebracht werden. 

Anzeichen für eine mögliche Störung können sein:

- Übergewicht

- Haut- und Fellprobleme

- Magen- Darmprobleme

- Allgemeiner Leistungsabfall, Mattigkeit, Antriebslosigkeit

- Zahnstein, Maulgeruch

Mit einem Stoffwechselfunktionstest und der anschließenden optimalen Therapie können wir gemeinsam die Lebensqualität Ihres Tieres enorm steigern. 

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann machen Sie einen Termin in meiner Pflegepraxis